Fruchtig-Saurer-Apfelsaft mit grün

Bei diesem Apfelsaft werden säuerliche Äpfel mit Grünkohl gemixt. Richtig lecker wird dieser Apfelsaft, wenn verschiedene säuerliche Apfelsorten miteinander kombiniert werden.

Rezept Fruchtig-Saurer Apfelsaft mit grün

Wegen den Grünkohlblättern sollte für diesen Apfelsaft kein Zentrifugalentsafter sondern ein Slow Juicer genutzt werden.

  • 2 verschiedene mittelgroße Äpfel mit säuerlichem Geschmack
  • 5 Grünkohlblätter

Zubereitung

Äpfel waschen, Stiel entfernen, Blütenansatz entfernen, Achteln und zusammen mit den abgewaschenen Grünkohlblätter durch den Slow Juicer bzw. die Saftpresse geben. Saft sofort trinken.

Säuerliche Apfelsorten

Es gibt viele verschiedene Apfelsorten. Von sehr süß bis hin zu sehr säuerlich. So ist der sehr beliebte Apfel Elstar einer der Apfelsorten, die eher süß-säuerlich schmecken. Weitere säuerliche Apfelsorten sind zum Beispiel Boskop (wird gerne zum Kochen und Backen verwendet), Cox Orange (süß-säuerlich), Granny Smith, Holsteiner cox, Ingrid Marie (aus dem Alten Land bei Hamburg), Santana, Topaz (leicht säuerlich).

Eine sehr süße Apfelsorte ist übrigens Fuji. Es ist die weltweit am häufigsten angebaute Apfelsorte.

Übrigens: Äpfel zählen in Deutschland zu den beliebtesten Obstsorten überhaupt und so vertilgen wir im Durchschnitt 25 Kilogramm Äpfel im Jahr. Normalerweise sind Äpfel ideal, um sie mit einem Zentrifugalentsafter zu Saft zu verarbeiten. Äpfel harmonieren auch prima mit Orangen und Karotten im Saft.

Schreibe einen Kommentar