Entsafter reinigen

Ob ein Küchengerät wie ein Entsafter oft genutzt wird, oder ob er nach ein oder zweimaligem Gebrauch nur noch vor sich hin staubt, wird von verschiedenen Punkten beeinflusst:

  • Wie gut (lecker) ist das Ergebnis?
  • Wie leicht ist die Handhabung, auch bei Entsaftern gibt es da große Unterschiede?
  • Und wie gut lässt sich das Küchengerät reinigen?

Die Beurteilung wie gut sich ein Entsafter reinigen lässt, hängt sicherlich auch von den eigenen Ansprüchen ab. Für mich sehr wichtig ist, ob alle Einzelteile in den Geschirrspüler dürfen und ob sie dort auch hineinpassen. Was nicht nur von der Größe des Entsafters, sondern auch von der Größe des Geschirrspülers abhängt. Muss ich den Entsafter immer mit der Hand sauber machen, dann habe ich einfach nicht so viel Freude am Gerät.

Vor dem Kauf auf Reinigungsmöglichkeiten achten

Bereits vor der Entscheidung für oder gegen einen bestimmten Entsafter kann man einiges tun, um zukünftig viel Freude an dem Gerät zu haben. So gibt es gerade im Bereich der Zentrifugalentsafter einige Marken und Modelle, die neben einer Vorreinigung auch eine Quick-Reinigungs-Funktion anbieten. Mit Hilfe dieser Funktion lässt sich der Entsafter in knapp fünf Minuten zumindest komplett auseinandernehmen, vorreinigen und meist sogar das Sieb komplett sauber bekommen.

Entsafter Sieb reinigen

Zentrifugalentsafter arbeiten mit einem Sieb. Dieses trennt Saft von den festesten Bestandteilen. Das Sieb ist meist aus Edelstahl und auch wenn bei mir alle anderen Entsafterbestandteile in den Geschirrspüler wandern, das Sieb wird mit der Hand gewaschen. Warum das Entsafter Sieb zur Reinigung nicht in den Geschirrspüler darf, ist ganz einfach: Auf dem Sieb befinden sich kleine Messerchen und diese können im Geschirrspüler durch das Salz und das aggressivere Spülmittel einfach stumpf werden.

Wie oft den Entsafter reinigen?

Bei mir wird der Entsafter nach jedem Gebrauch gereinigt. Im Winter kann es sein, dass ich, wenn ich weiß, dass ich in ein oder zwei Stunden noch eine Ladung Saft produziere nur die Schnellreinigung aktiviere (bei den Philips Entsaftern funktioniert diese, in dem man einfach noch mal Wasser in das Gerät schüttet und durchlaufen lässt) und den Tresterbehälter leere. Allerdings muss ich dann wirklich ein, zwei Stunden später Saft machen wollen. Viel länger sollte die Reinigung auch nicht aufgeschoben werden, denn zerkleinertes Obst und Gemüse trocknet schnell an. Und gerade wenn auch noch Karotten (Rezept Apfel Karottensaft mit Ingwer) entsaftet werden, kommt es schnell zu häufig unerwünschten Verfärbungen der Plastikteile.

Ich hatte auch schonen sehr kleinen Entsafter, der kaum ein 0,2 Liter Gläschen Karottensaft produziert hat. Das lag nicht nur daran, dass der Tresterbehälter voll war, sondern auch daran, dass das Sieb einfach verstopfte. Und damit produzierte der kleine Entsafter weniger Saft, sondern mehr Mus und Schaum. Je häufiger also bei dem kleinen Gerät zwischendurch das Sieb gereinigt wurde, desto weniger Schaum gab es auf dem Saft.

Entsafter Reinigung

Mit der Reinigung sollte möglichst bald nach dem Entsaften begonnen werden. Schonender fällt die Reinigung per Hand aus, die meisten Geräte können aber zumindest teilweise in die Spülmaschine (natürlich niemals der Teil mit dem Motorblock). Kann der Entsafter nicht sofort gereinigt werden, oder sind bereits Fruchtreste eingetrocknet, dann am besten in lauwarmen Wasser mit einem Tropfen Spülmittel einweichen lassen. Nicht mit scharfen Topfschwämmen oder aggressiven Reinigern arbeiten, Geduld ist hier die bessere Lösung.

Reinigungs-Automatik des Entsafters nutzen

Viele moderne Geräte haben auch eine Reinigungsautomatik. Bei vielen Zentrifugalentsaftern besteht diese zum Beispiel darin, dass man einfach noch einmal eine Menge Wasser in den Entsafter gibt und diesen durchlaufen lässt. So wird bereits eine ganze Menge an groben Schmutz entfernt.

Entsafter im Geschirrspüler reinigen

Die Einzelteile der meisten Entsafter lassen sich auch im Geschirrspüler reinigen. Das Sieb würde ich dort wegen der Gefahr, dass der Zerkleinerer stumpf wird, immer mit der Hand spülen. Natürlich leiden auch die Kunststoffteile in der Spülmaschine, so sieht das vormals doch sehr klare und durchscheinende Plastik bei meinem Entsafter zumindest inzwischen recht stumpf aus und an einigen Stellen, gerade am Saftring zeigen sich auch weiße Stellen. Allerdings habe ich diesen Entsafter schon gut 1,5 Jahre und er ist bei mir täglich im Gebrauch.

Auch wenn der Entsafter in die Geschirrspülmaschine soll, muss er natürlich vorgereinigt werden und mindestens der Tresterbehälter von allen Obst- und Gemüseresten befreit werden. Wenn man die Spülmaschine nicht sofort anschalten kann, sollten alle Teile auch einma labgespült werden.

Entsafter mit der Hand waschen

Am schonendsten ist es natürlich, den Entsafter mit der Hand zu reinigen. Auch hier empfiehlt es sich, falls vorhanden, die Vorreinigungsfunktion des Entsafters zu nutzen. Dann wird dieser in seine Bestandteile zerlegt und in der mit Wasser befüllten Spüle und etwas Spülmittel gereinigt. Dafür reicht ein weiches Tuch aus. Sehr vorsichtig sollte man am Sieb arbeiten, da es hier auch scharfe Kanten gibt.

Die meisten modernen Geräte sind so aufgebaut, dass man sie gut reinigen kann. Gibt es bei einem Modell doch Stellen, die sich mit weichem Lappen oder Spülbürste nicht entfernen lassen, kann man auch mit einer Zahnbürste nachhelfen.

Nun noch alles gut trocknen lassen, Gerät wieder zusammenbauen und der nächste Saft kann entsaftet werden.

Entsafter schnell reinigen

Obst und Gemüse als Saft sind ja so gesund, aber das Entsafter reinigen kann ganz schön aufhalten. Um den Entsafter schnell zu reinigen ist es wichtig, diesen sofort nach der Nutzung zu säubern und nicht zu warten, bis die Reste angetrocknet sind. Das gilt auch, wenn das Gerät in die Spülmaschine soll.

Warum ist eine gründliche Reinigung so wichtig

Reste von Obst und Gemüse können von Schimmel befallen werden und dieser würde natürlich im nächsten Saft landen.

Zum Weiterlesen:

6 Fakten über das Entsaften.

Schreibe einen Kommentar